Rezepte des Erfolgs

Rezepte des Erfolgs: Henriette Davidis und ihr Praktisches Kochbuch

In einer Zeit, in der Frauen ihre Bewegung in Richtung selbstbestimmte Karriere noch nicht begonnen hatten, war Henriette Davidis längst einen großen Teil dieses Weges gegangen. Die Pfarrerstochter gilt heute als bekannteste und erfolgreichste Kochbuchautorin und ihre Werke wie eben des Praktischen Kochbuches, Gemüsegarten oder auch des Kinderkochbuchs Puppenköchin Anna. Ein praktisches Kochbuch für kleine liebe Mädchen machten sie neben ihrer Tätigkeit als Erzieherin an einer Mädchenarbeitsschule und Gouvernante zu einer anerkannte Autorität in Hauswirtschaftsfragen des Bürgertums des 19. Jahrhunderts.

http://3.bp.blogspot.com/-uRcg3O3soBk/UZH28YeXqyI/AAAAAAAAJnI/JLUDXQ99vpA/s1600/Rezepte+des+Erfolges.jpg
Klingt altbacken, werden einige nun sagen. Tatsächlich haftet der Geschichte der Henriette Davidis einiges an verstaubtem Hausmütterchen-Image an, doch der zweite Blick auf ihr Leben und Werk füllt ihre Geschichte mit aktueller Brisanz und zeitlosen Aspekten, die gerade Frauen in Führungspositionen bekannt vorkommen werden.

Henriette Davidis wurde in einer Zeit geboren, in der Frauen und Führungspositionen (lassen wir an dieser Stelle zeitgenössische Herscherrinnen wie Queen Victoria,  Isabella II. von Spanien oder auch Elisabeth von Österreich-Ungarn, genannt Sissi, außen vor) noch nicht in einem Atemzug genannt werden konnten - und durften. Und so fällt es demnach nicht schwer nachzuvollziehen, dass Henriette Davidis trotz des Erfolges ihrer Werke seitens ihres Verlages anfangs mit nur ein paar Talern "abgespeist" wurde. Erst nach einigen Jahren und einem beherzten Kampf für ihre Rechte als Autorin, konnte sie sich ein bescheidenes Leben von den Einkünften als Schriftstellerin erlauben.

Die Führungsposition am Herd

Ohne Zweifel kommt Henriette Davidis auch deshalb eine Vorreiterrolle zu, weil sie nicht nur erfolgreiche Bücher schrieb und für ihren Rechte als Autorin kämpfte, sondern den Beruf Hausfrau sozusagen schriftlich fixierte und wertschätze - als anspruchsvolle Tätigkeit, die Können, Hingabe und Leidenschaft erfordert. In einer Zeit, in der sich das Bürgertum dazu aufschwang, ein neuer und bedeutender Stand der Gesellschaft zu werden, prägte Henriette Davidis das dort herrschende Frauenbild maßgeblich und ermöglichte jungen Frauen einen systematischen Zugang zur Hauswirtschaft. Eingang zu diesem Zugang finden Interessierte übrigens auch im Deutschen Kochmuseum in Dortmund und im Henriette Davidis Museum in Wetter.

Natürlich ist das heute museal scheinende, bürgerliche Bild der Frau des ausgehenden 19. Jahrhunderts in unseren Zeiten mehrfach überholt und wurde durch ein anderes (Selbst)-Bewusstsein abgelöst. Frauen von heute stehen Führungspositionen offen - wenn mitunter auch nur theoretisch. Damit aber aus dieser Theorie Praxis und der häusliche Herd zum leidenschaftlichen Feuer für den beruflichen Erfolg wird, müssen Frauen nicht selten erst zu einer neuen und gesunden Wahrnehmung ihrer Fähigkeiten gelangen und die Balance von beruflichem Erfolg und erfüllendem Privatleben für sich definieren lernen.

Mit Bauchgefühl zum Erfolg im Vertrieb

Auch wenn Kochen, Essen und auch Genießen Dinge des sprichwörtlichen Bauchgefühls sind, richtet sich mein  Workshop Mit Herz, Bauch und Power im Vertrieb- Frauen verkaufen eben anders! nicht nur an Heldinnen des Herdes, sondern an alle Frauen, die in Führungspositionen sind und dort nicht ihren Mann stehen wollen, sondern ihre weibliche Seite überzeugend einsetzen möchten. Es geht dabei darum, wie man als Frau Gespräche geschickt lenkt, Kompetenz eindrucksvoll platzieren und Mut entwickeln kann, um berufliche und private Entscheidungen selbstbewusst treffen zu können.

Die geeigneten Zutaten für dieses einmalige Erfolgsrezept sind raffinierte Strategien, mithilfe derer Sie Manipulations-und Überzeugungstechniken geschickt und perfekt getimt einsetzen können und damit Ihren persönlichen Weg in Führungspositionen nachhaltig ebnen, sicher pflastern und männliche Stolperfallen leicht umgehen.

Wenn Sie also weniger den Kochlöffel schwingen, als vielmehr durch Kompetenz und Ausstrahlung den Ihnen zustehenden Platz in der immer noch von Männern dominierten Führungsetage selbstbewusst einnehmen und halten möchten, lade ich Sie herzlich ein, sich noch heute zu meinem Seminar anzumelden.